« | Home | »

Sehr erfolgreiche Premiere der digi:media 2011

Düsseldorf, 9.4.2011: Neues Messeformat für Drucken im mobilen Zeitalter stößt auf große Akzeptanz: Rund 6.100 Besucher aus 29 Ländern

Die Premiere der digi:media ist äußerst erfolgreich verlaufen. Einstimmig lobten die rund 170 Aussteller und Besucher die neue Fachmesse für commercial printing und digital publishing und begrüßten den Mut und die Initiative der Messe Düsseldorf, ein Jahr vor der drupa 2012 eine neue Messe auf den Markt zu bringen. „Ich bin sehr begeistert von der digi:media. Das Messeformat funktioniert. Es bietet ein anderes Niveau, Gespräche führen zu können. Das wiederum honorieren die Besucher in ausreichender Quantität und Entscheidungskompetenz“, bilanziert Kai Büntemeyer, Geschäftsführer der Kolbus GmbH & Co. KG. Auch Frank Beinhold, Gründer der Münchener Werbeagentur S.A.M. und Aussteller auf der digi:media, zieht ein positives Fazit: „Aus meiner Sicht ist es eine ausgesprochen mutige und innovative Entscheidung der Messe Düsseldorf, in einem solch fragmentierten Markt wie hier in Deutschland eine medial übergreifende Idee wie die digi:media zu realisieren.“

Rund 6.100 Besucher haben sich während der dreitägigen Messe vom 7. bis 9. April mit dem großen Thema der Branche – Drucken im mobilen Zeitalter von E-Book, iPad, Facebook und Co. – auseinander gesetzt. „Obwohl wir zum Start die digi:media auf die deutschsprachigen Länder sowie Benelux positioniert haben, kamen Besucher aus 29 Ländern zur Messe-Premiere“, so Hans Werner Reinhard, stellvertretender Geschäftsführer der Messe Düsseldorf. „Wir wissen aus unseren Gesprächen mit Ausstellen sogar von sehr hochrangigen Entscheidungsträgern aus Übersee, wie beispielsweise den USA, die eigens für die digi:media nach Düsseldorf gekommen sind.“ Auch die internationale Fachpresse hat sich stark für die digi:media interessiert: 314 Journalisten aus 19 Ländern haben sich für die Messe akkreditiert.

Gerade die Strategie der digi:media, alle an der Kommunikation beteiligten Zielgruppen an einen Tisch zu bringen und den interdisziplinären Austausch zu initiieren, hat sich bewährt. Druck- und Mediendienstleister ebenso wie Werbe- und Kreativagenturen, Marketingentscheider und Verleger haben die Plattform digi:media genutzt, sich über die Vernetzung der Medienkanäle Druck, Internet und mobile Kommunikation zu informieren.

Auf große Resonanz stieß auch das Fachprogramm, das mit 13 Kongressen, Seminaren, Workshops und insgesamt über 170 Referenten ein einmaliges Angebot an Infotainment bot. Vor allem der Media Mundo-Kongress für Nachhaltige Medienproduktion, die Konferenz der Deutschen Akademie des Buchhandels und die Adobe-Vortragsbühnen trafen den Nerv der Zeit.

Stimmen zur digi:media 2011 und die vollständige Pressemitteilung

Impressionen von der digimedia (auf der Seite des vdmnrw)

Das digi:media-Blog mit relevanten Branchenthemen

DHD Audiobeiträge (Beiträge und OT) von der Messe

Wir waren während der Messe am XING-Xperts Gemeinschaftsstand, hielten Vorträge, nahmen an Interviews teil, bloggten und twitterten (Hashtag #dgm11) über die Messe und waren Ansprechpartner für die Kooperationspartner der Messe, XING-Mitglieder, Besucher und Aussteller mit Fragen zu Social Media und XING.


über diesen Eintrag