« | Home | »

Schweizer Degen relauncht

Das »äußere Erscheinungsbild« und »Design« sind zweierlei – so mussten wir eben lernen. Design bezeichnet den Prozeß der Formgebung. Schon die Herkunft des Begriffes »designare = (be)zeichnen« bezeichnet den Prozess des »bewussten Gestaltenseines« (lt. Wikipedia). Das äußere Erscheinungsbild ist da weiter. Den Begriff wollen wir erst bedienen, wenn eine Sache runder ist, oder eben präsentationsreifer, raus aus den Kinderschuhen oder der neudeutschen Betaphase.

Sei’s drum: Wir haben nach unseren Anfängen in schlichtem blau und einfachen Werksatz (wenn solche Begrifflichkeiten für’s Web taugen) nun zu etwas stärkeren Akzidenzen gegriffen. Der schwarzen Zunft gemäß unseren »Zeitungskopf« gefärbt, zwei- und dreispaltig die Texte laufen lassen. Dabei setzen wir Teaser ein, Kurztexte, die – so hoffen wir – zum Weiterlesen verleiten. Die bescheidenen Infos über uns nach oben gepackt in eine horizontale Navigation.

Nach Ernest Hemingway hat der Gestalter Warpspire (Besten Dank an dieser Stelle!) das Thema benannt. Hemingway sagte, »ein klassisches Werk [sei] ein Buch, das die Menschen loben, aber nie lesen.« In diesem Sinne wünschen wir unserem kleinem Blog nie das Zeug zum Klassiker, und halten es weiter mit Hemingway:»Nie entmutigt sein. Geheimnis meines Erfolges.«


über diesen Eintrag